Poker Gossip: Prunk und Luxus – ein FTP Mitarbeiter packt aus

7cfbcf8530be03b6074df432518ae035f5e58b57

Ein ehemaliger Mitarbeiter von Full Tilt Poker spricht über Ray Bitar, den Black Friday und die Probleme innerhalb der Firma.

FTP Logo sFast zehn Jahre nach dem Black Friday sind immer noch nicht alle Details rund um das Ende von Full Tilt Poker bekannt. Etwas Licht ins Dunkle bringen will AnyQuestions21. Der Forum-User auf Two Plus Two gibt an, von 2007 bis 2012 als leitender Angestellter für den Poker Room gearbeitet zu haben.

Beweise gibt es keine, doch der Nutzer hat definitiv Insider-Wissen und veröffentlichte nicht zum ersten Mal spannende Informationen im 2p2-Forum. Im neuen Ask Me Anything-Thread gibt es bereits einige interessante Antworten.

AnyQuestions21 gibt unter anderem an, dass das Problem mit den Phantom-Gelder – fehlende Einzahlung, die durch die eChecks entstanden sind – überstanden worden wäre, wenn es nicht den Black Friday und den damit verbundenen Verlust des US-Marktes gegeben hätte.

Rund $750.000 spielte FTP täglich durch Hausabgaben ein. Es wäre nur eine Frage der Zeit gewesen, bis das Loch in der Bilanz gefüllt worden wäre. AnyQuestions21 ist sogar zuversichtlich, dass der Poker Room überlebt hätte, wenn internationale Spieler nicht ebenfalls panisch ausgezahlt hätten.

Zu Ray Bitar gibt AnyQuestions21 an, dass der ehemalige Chef der Aufgabe nicht gewachsen war. Gerüchte über seine Inkompetenz kommen nicht von ungefähr. Bitar soll auch derjenige gewesen sein, der einen Deal mit einem Investor vereitelte. Phil Ivey brachte einen Mogul aus Las Vegas an den Verhandlungstisch. Dieser wollte jedoch die Mehrheit an FTP, was Bitars Machtposition gefährdete.

Eine weitere große Schwäche Bitars war seine Verschwendungssucht. Für die WSOP 2010 nutzte der CEO die Spielergelder im großen Stil, um die Werbetrommel zu rühren. Auch innerhalb der Firma floss das Geld ungebremst.

Es gab bezahlte Wochenendtrips für Angestellte und Partys in Schlössern. Hierfür wurden Zigarrendreher aus Kuba die besten Köche eingeflogen. AnyQuestions21 schwärmt noch heute vom Essen, welches es täglich uns kostenlos für die Mitarbeiter in der Kantine gab. Hierfür wurde ein Guide Michelin-Sterne Koch engagiert.

Latest posts